Guter Job und du hast viel erreicht und trotzdem fühlst du dich unerfüllt, irgendwie fehlt dir etwas im Leben und du weisst nicht so recht was ?

3 Fragen die dir helfen deine Situation genauer zu verstehen.

Du fragst dich vielleicht, wie kann das sein, von aussen betrachtet bin ich doch ein Glückskind? Ich hab einen Job eine gesicherte Existenz und auch sonst habe ich einige Erfolge vorzuweisen. Wieso fühle ich mich dann nicht so ?

Das lässt sich erklären. In unserer Gesellschaft in der eine feste Anstellung und ein gutes Einkommen zum Non-plus-ultra gehören, kommen wir unweigerlich selber in die Situation, so zu denken. Hauptsache gut versorgt ist das Credo und wer einen Anstellung hat und die Existenz damit sichert, sollte froh darüber sein und auf gar keinen Fall zweifeln. Willkommen im Club du bist nicht allein.

An einem gut bezahlten Job und einer gesicherten Existenz ist natürlich nichts auszusetzen.  Trotzdem kommt es immer häufiger vor, dass Frauen die ein gewisses Alter (40-45) erreichen und deren restliche Lebenszeit überschaubarer wird merken, dass ihr Leben sich nicht mehr so anfühlt, wie noch vor 5 oder 10 Jahren.

Das hat natürlich seine Gründe. Zum einen lässt sich das in der individuellen und persönlichen  Entwicklung der Frau finden und zum anderen in der Beschaffenheit unserer Zeit, in der es immer mehr um Lebensqualität geht und nicht mehr nur um die reine existenzielle Versorgung.

Die Entwicklung geht also immer mehr in Richtung zu dem , was wir aus unserem Leben machen und wie wir uns weiterentwickeln. Selbstverwirklichung ist nicht mehr nur  irgendwelchen verrückten Hippies vorenthalten, sondern hat wie z.B. Yoga und bewusste Ernährung immer mehr seinen Platz im Mainstream gefunden.

Für die Generation Y (im englischen Why ausgesprochen) die Menschen bezeichnet, die in den frühen 80er bis frühen 2000er geboren wurde, ist das Hinterfragen gar ein Markenzeichen geworden. Diese Millennials, wie sie auch genannt werden hinterfragen aus von Natur aus viel mehr, das Leben, die vorherrschenden Systeme auf der Welt und auch wie die Welt verbessert und erhalten werden kann.

Dies liegt natürlich auch in der Notwendigkeit begründet, sich Gedanken über unseren lädierten Planeten machen zu müssen, wenn wir ihn noch länger bewohnen wollen. Die tolle Seite daran ist jedoch auch, dass dieses Hinterfragen nicht nur auf die Rettung unseres Planeten ausgerichtet ist, sondern eben auch darum geht, wie wir von vornherein bewusster an die Dinge herangehen.

Die Generation dieser Altersklasse ist gerade im besten Alter und prägt gerade entscheidend die Welt. Die Frage „Warum“ wird ganz selbstverständlich gestellt und diese jungen Menschen haben erstaunlich starke Lebensläufe. Im Ausland zu leben, seinen Horizont zu erweitern und vieles auszuprobieren, bevor man sich festlegt, gehört einfach dazu.

Selbstverwirklichung und Einzigartigkeit auszudrücken ist Normalität geworden.

Was hat das nun mit dir zu tun ? Alles !

Was würde passieren, wenn du dir erlaubst, dein Leben zu hinterfragen, so wie es für die Generation Y ganz normal ist. Ist es eigentlich normal sein Leben nicht zu hinterfragen und immer alles beim Alten zu belassen?

Es kann doch durchaus sein, dass dein Leben das vor 10 Jahren noch super zu dir gepasst hat, heute einfach nicht mehr passt, ganz einfach aus dem Grund , weil du dich weiterentwickelt hast.

Deshalb meine 3 Fragen heute an dich:

Frage 1: Kennst du dein Was und dein Warum? Wann hast du dir zum letzten mal Gedanken darüber gemacht, was du eigentlich von Herzen gerne tun würdest. Als Kind wusstest du es sicher.

Frage 2: Was hat dir früher einmal absolut Freude bereitet, was hast du da gemacht , wie hast du dich gefühlt und wie könntest du dir dieses Gefühl heute zurückholen?

Frage 3: Wie sieht dein Leben aus, wenn du unverändert einfach so weitermachst? In 5 Jahren und in 10 Jahren ?

Was kannst du nun tun, um herauszufinden, was es ist, was dir fehlt.

  1. Die 3 Fragen sollen dich animieren und anstupsen, versuche sie dir ganz ehrlich zu beantworten. Falls du es dir mit der Zeit abgewöhnt hast dich zu hinterfragen und immer mehr in einen Funktionieren-Modus geraten bist, kannst du jetzt anfangen es zu ändern. Erlaube es dir einfach mal.
  2. Du bist jetzt vielleicht an einen Punkt im Leben angekommen, wo du durch deine persönliche Reifung, auch dein Leben auf eine neue Qualitätsstufe heben möchtest und die Zeit die noch übrig ist mit mehr Erfüllung und Sinn leben möchtest. Das ist doch eine super Erkenntnis. Die gute Nachricht für dich ist, ja du kannst dein Leben verändern.
  3. Wie du das kannst, auch ohne gleich alles hinschmeissen zu müssen erfährst du indem du meine Blogartikel verfolgst und am allerbesten, wenn du dich auf meine Emailliste einträgst. In meine Emails gebe ich Hilfestellung u.a. zu Themen wie: Wie man sein Leben so gestaltet, dass es tiefe Erfüllung und Freude bedeutet. Wie man herausfindet, was man eigentlich will und wie man Schritt für Schritt seine Ziele erreicht .

Schau dich doch mal auf meiner Webseite um, dort kannst du auch von anderen Frauen lesen, die in ganz ähnlichen Situationen gesteckt sind und ihr Leben verändert haben. Wie sie aus scheinbar ausweglosen Situationen herausgefunden haben und ihr Leben entscheidend verbessert haben.

Neugierig geworden? dann klicke hier !

Hier bekommst du Rückenwind 🙂

Ich freue mich auf dich.

Alles Liebe deine Silke