Selbstliebe:

3 Gründe die Frauen daran hindern, sich selbst aktiv zu lieben.

Es ist viel darüber geschrieben worden.

Sätze wie  „Heirate dich selbst“ oder „Du bist die Liebe deines Lebens“

sind allgegenwärtig.

Das Wissen darüber ist längst in den Köpfen der Menschen angekommen.

Wie so oft, ist es allerdings oft nur die Theorie und wird oft missverstanden.

Die Praxis, also die Umsetzung im wahren Leben, fällt vielen jedoch gar nicht so leicht.

Da schwingen gesellschaftliche Leistungsprinzipien und Moral

und Erziehung so stark, dass sich Frau schlicht und ergreifend nicht

traut sich an vermeintlich erste Stelle zu stellen.

Und da sind wir schon beim ersten Grund angekommen.

#1 Grund: Selbstliebe wird oft mit Egoismus verwechselt

Also egoistisch sein darf Frau auf keinen Fall, denn das gehört sich nicht. Selbstliebe hat jedoch nichts mit Egoismus zu tun, sondern ist völlig wertfrei, die Achtung und ein liebevoller Umgang mit sich selbst.

#2 Grund: Der Selbstliebe-muskel wurde schon in der Kindheit geschwächt

Als Kind erfahren wir leider sehr oft, das es im Leben darauf ankommt, gefälligst dem großen Ganzen zu dienen und sich selbst nicht so wichtig zu nehmen. Aus mangelnder Liebe aus dem Umfeld, kann eine Liebe zu sich selbst nur sehr schwer gedeihen.

#3 Grund: Gewohnheit und Komfortzone

Die Macht der Gewohnheit schlägt auch hier zu. Veränderungen, brauchen Zeit und viele bewegen sich nur sehr schwer, aus den gewohnten Bahnen heraus, denn sogar an den damit verbundenen Schmerz, haben sie sich gewöhnt. Sie haben sich quasi komfortabel darin eingerichtet und immer eine Ausrede parat, die sie bestätigt. Die Frauen sind es ganz einfach gewöhnt, sich hinten anzustellen. Es fühlt sich für sie so an, dass es immer schon so war. Viele nehmen es gar nicht wahr, dass sie etwas daran ändern können.

Ihr ursprünglich einzigartiges,selbstbewusstes Wesen,wurde in der Kindheit umprogrammiert und danach handeln sie auch als Erwachsene.

Es ist ein sehr umfangreiches und tiefgreifendes Thema, warum gerade Frauen (Männer auch) ihren Selbstliebe – Muskel verkümmern liessen, bzw. ihn gar nicht erst aufbauen konnten.

Darüber zu schreiben, darum geht es hier heute nicht. Mir liegt es vielmehr daran, ein Bewusstsein zu schaffen und daran zu erinnern, dass es in unserer Hand liegt unser Leben aktiv zu verändern.

Und da ist die Selbstliebe aus meiner Sicht, einer der Grundpfeiler. Wenn wir es hinbekommen uns selbst so liebevoll zu behandeln, wie wir gerne von anderen behandelt werden möchten, verändern wir unser gesamtes Leben. Wir fällen andere Entscheidungen und reagieren anders auf Situationen.

Wenn du einmal sehr erfolgreiche & erfüllte Menschen beobachtest, wirst du feststellen, wie diese Menschen mit sich selbst umgehen. Sie haben die Fähigkeit sich für Fehler zu verzeihen, sie machen sich selbst nicht fertig, nur weil es mal anders gelaufen ist, als erwartet. Sie haben Geduld mit sich und sorgen für sich. Sie kennen ihre Grenzen und stehen für sich ein.

Durch ihren liebevollen Umgang mit sich selbst, haben sie auch Emphatie und Verständnis für andere.

Meinst du das hat Einfluss auf ihr Leben? Aber ja!

Die gute Nachricht 🙂 Wir können unseren Selbstliebe-Muskel trainieren! 

Was kannst du tun?

  • Trainiere deine Wahrnehmung
  • Probiere dich aus, was passiert, wenn du dich an erste Stelle nimmst
  • Wie fühlt es sich an, wenn du mal nicht wie üblich reagierst, sondern dir einfach mal verzeihst
  • Sei in der Gegenwart, beschäftige dich nicht zu lange mit deinen Fehlern, nimm dir einfach vor es in Zukunft besser zu machen
  • Behandle dich selbst so, wie du von anderen behandelt werden möchtest, fange mit kleinen überschaubaren Schrittchen an. Beobachte und werde gewahr.

 

„Wenn jeder für sich sorgt, ist für jeden gesorgt!“ 

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Impulse zum Thema Selbstliebe geben.

 

Wenn du mehr über die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Träume leben und Ziele erreichen erfahren möchtest, kannst du dich ganz unten auf der Seite oder HIER für die regelmäßigen Emails anmelden.

Sei liebe zu dir und hol dir Unterstützung 😉

Ich freue mich auf dich!

Deine Silke