Was willst du wirklich?

Wie du herausfindest, was du im Leben wirklich willst.

Weisst du was du wirklich willst in deinem Leben? Kennst du dein Was , Warum, Wie?

Ich kann dir sagen, die meisten haben es vergessen, oder haben sich sogar noch nie gefragt, was sie im Leben eigentlich wirklich wollen.

Sie wurden nach der Schule einfach mitgerissen, ohne sich in Ruhe darüber Gedanken zu machen, ob es eigentlich genau das Leben ist, das sie führen wollen.

Diese Frage wird nicht gestellt, stattdessen wird suggeriert, das es unvernünftig ist, auf sein Herz zu hören. Das fängt schon früh in der Schule an.

Wenn man da nicht schon als Kind eine Vision hat, von der man sich nicht abbringen lässt, hat man keine Chance und muss mit schwimmen.

Es ist offensichtlich, das Krankheiten wie Depression und Burnout extrem zugenommen haben.

Wusstest du das es Burnout früher gar nicht gab?

Ich bin davon überzeugt, dass zu viele da draußen Dinge tun, die ihnen im Herzen nicht entsprechen und sie deshalb immer mehr ausbrennen.

Solange die Maschine (der Körper) funktioniert wird weitergemacht und Zeit zum Nachdenken gibt es ja auch nicht.

Meistens ist es dann der Moment, wenn nix mehr geht und die Menschen in der totalen Erschöpfung gelandet sind, in dem sie anfangen über ihr Leben nachzudenken.

Man könnte sagen BURNOUT ist Fluch und Segen zugleich.

Denn wer einmal im Burnout, also in der totalen Erschöpfung gelandet ist, hat einfach keine andere Wahl, als sich mit sich und seinem Leben auseinanderzusetzen.

Und das ist das Glück in dieser Situation. 

Jetzt geht es darum sich zu fragen, was will ich eigentlich, denn wer erschöpft ist, hat genau darauf nicht geachtet und auf diese Weise nicht für Energieaufnahme gesorgt.

Wenn wir etwas tun, das uns Freude bereitet, tun wir etwas, das uns etwas gibt, nämlich Energie, Kraft, Motivation, Inspiration etc.

Wie finde ich nun heraus, was ich eigentlich wirklich will?

Es gibt eine Übung die dir hilft herauszufinden, was du willst.

In dieser Übung nutze ich das Phänomen, das wir Menschen auf negatives viel schneller anspringen, deshalb heißt diese Übung, die Hassliste.

Anleitung: die Hassliste schreiben

  • Es ist tatsächlich sehr einfach.
  • Nimm dir ein DinA4 Blatt und ziehe von oben nach unten in der Mitte eine Linie, dann schreibe mal auf der linken Spalte, was du in deinem leben hasst es zu tun. 
  • Schreib auf was du sehr ungerne tust, in der Arbeit, zu hause, in deinem Leben
  • tauche ein in die Dinge die du nicht gerne machst.
  • z.B: den Mülleimer runtertragen, zu putzen
  • immer hinter meinem Kollegen her räumen müssen, immer auf Anweisung meines Chefs arbeiten zu müssen, du unsäglichen Ideen meines Chefs umsetzen müssen, jeden Tag im Stau zu stehen, die stickige Luft in der U-Bahn, etc.
  • Schreib ohne lang nachzudenken einfach mal die Seite voll.

 

Hast du die Seite vollgeschrieben? OK super sehr gut !

Dann mach jetzt folgendes: 

Jetzt wird es interessant. Wichtig ist es, dass du ohne Wertung, ob es ok ist es zu schreiben, ganz ehrlich alles aufgeschrieben hast, was du einfach nicht gerne tust.

Schreib jetzt in die gegenüberliegende Spalte, jeweils eine positive Entsprechung:

Was würdest du im Gegenzug gerne tun?

z.B. du hasst es immer die unsäglichen Ideen deines Chefs umzusetzen.

DIE Entsprechung könnte sein, ich möchte nur noch meine eigenen Ideen umsetzen. 

oder: Ich hasse es meine Wohnung zu putzen : Ich beschäftige eine Putzkraft die meine Wohnung putzt. 

oder: Ich langweile mich in meiner Arbeit : Ich mache jetzt nur noch Dinge die Spaß machen

oder: Ich hasse es im Stau zu stehen : Ich will meine Zeit sinnvoll nutzen

 

Merkst du wie es schon wirkt. Wichtig! Bitte werte nicht und überlege dir nicht die Machbarkeit, das hat in dieser Übung noch keine Relevanz!

HIER geht es erstmal darum, herauszufinden, Was du eigentlich möchtest und das finden wir einfach sehr gut heraus, in dem wir uns fragen, was wir nicht wollen 😉

 

Wenn du den nächsten Schritt gehen möchtest und tatsächlich herausfinden möchtest, wie du nun die Dinge die du willst, auch umsetzen kannst, dann gibt es  3 verschiedene Möglichkeiten:

  1. Du kommst in die kostenlose Facebook-Gruppe und verbindest dich mit Gleichgesinnten. HIER kannst du dich anmelden. 
  2. Du meldest dich für die KICKASS-Email an und bekommst wertvolle Tipps & Infos und Angebote direkt in dein EmailPostfach. Hier kannst du dich dafür anmelden! oder scroll einfach hier auf der Seite nach unten 😉
  3. Du nutzt den Umsetzungsturbo und bewirbst dich für eine der kostenlosen KICKASS-Sessions : da lernst du mich dann kennen, meine Art zu coachen und wir finden gemeinsam heraus:
  • Wo du stehst,
  • Wo du hin willst und
  • Wie du da hinkommen kannst

Bewerben kannst du dich Hier: 

 

Ich kann nur sagen sei schlau und hol dir Hilfe von aussen, wenn du etwas neues in deinem Leben schaffen willst. Du sparst dir sehr viel Geld und unnötige Fehler.

Alles Liebe deine